immoflash

IFA bringt Unternehmensanleihe

10 Millionen Euro Volumen

Autor: Charles Steiner

Die Ifa AG bringt mit der Vier-Prozent-Anleihe 2019-2024 eine nicht nachrangige und fix verzinste Teilschuldverschreibung. Ab sofort ist diese Anleihe, die sich an private Investoren mit Wohnsitz in Österreich richtet, auf ifainvest.at online zur Zeichnung geöffnet, wie die zur Soravia Gruppe zugehörige Ifa als Emittentin mitteilen lässt. Geplantes Zielvolumen seien zehn Millionen Euro mit einer Aufstockungmöglichkeit auf bis zu 15 Millionen Euro. Als Mindestinvestment sind 10.000 Euro angegeben worden. Die Auszahlung der Zinsen erfolge halbjährlich im Nachhinein, jeweils zum 31.03. sowie 30.09. eines Kalenderjahres. Erstmalige Auszahlung der Zinsen ist am 31.03.2020. Der Emissionskurs beträgt 100 Prozent (ohne Agio), die Rückzahlung erfolgt zu 100 Prozent am Laufzeitende. Investoren werde weiters ein Rückverkaufsrecht zum Rückkaufspreis in Höhe von 90 Prozent des Nennbetrags während der gesamten Laufzeit eingeräumt. Die Emissionserlöse sollen primär für mögliche Immobilien-Akquisitionen sowie außerdem zur Optimierung bestehender Finanzierungen und allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.