Immobilien Magazin

IMMO-AKTIEN SCHLAGEN IMMO-FONDS

Sowohl im kurz- als auch im langfristigen Vergleich schneiden Immobilienaktien bei der Performance besser ab. Warum ist das so, obwohl Fonds im Vorjahr Rekordwerte eingefahren hatten?

Autor: Karl-Heinz Goedeckemeyer

Innerhalb der Assetklasse Immobilien gibt es ganz unterschiedliche Anlageformen, die sich nicht in gleichem Maße für Privatanleger eignen. Grundsätzlich lassen sich direkte und indirekte Immobilienanlagen unterscheiden, wobei offene und geschlossene Immobilienfonds sowie Immobilienaktien die wichtigsten Formen der indirekten Immobilienanlage sind. Immobilien weisen eine Reihe von Eigenschaften auf, die sie von anderen Anlageklassen unterscheiden und damit zu einem wichtigen Baustein in einem diversifizierten Portfolio machen. Offene Immobilienfonds vereinen einige Vorteile von Immobilien- und Wertpapierinvestments und bieten zugleich einen gewissen Schutz vor Inflation. Zudem können Privatanleger im Gegensatz zu einem Investment in direkte Immobilien bereits mit kleinen Beträgen in offene Immobilienfonds ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.