immoflash

Immobilien für eine alternde Gesellschaft

Ideenwettbewerb geht an ein "Willkommensdorf"

Autor: Gerhard Rodler

Tobias Just, Frank Löwentraut und Stephanie Birkner verliehen kürzlich den „Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft“. Der Wettbewerb wurde in Kooperation mit der Immobilien Zeitung sowie mit Frank Löwentraut, Dozent der Irebs Immobilienakademie und Geschäftsführer von Aaetas Consult, ins Leben gerufen. Die Teilnehmer des Wettbewerbs waren in diesem Jahr aufgefordert, Ideen für periphere, vom Fortzug betroffene Regionen zu entwickeln.

Die Jury des Essay-Wettbewerbs zeigte sich bei der Preisverleihung im Laiendormitorium des Klosters Eberbach in Eltville beeindruckt von der Qualität und der Anzahl der eingereichten Essays. „Die Ausarbeitungen waren in diesem Jahr geprägt von Ideenreichtum, Innovation und Integration unter demografischen Gesichtspunkten. Auch das Thema Flüchtlinge wurde ausführlich behandelt.“, so Frank Löwentraut, Geschäftsführer von Aaetas Consult und Initiator des Essay-Wettbewerbs. Der erste Platz ging an Daniel Fuhrhop, der mit dem Essay „Das Willkommensdorf - wo Flüchtlinge wohnen und das Dorf lebendig wird“ die Jury überzeugte.

Im „Willkommensdorf“ mischen sich ältere Bewohner mit jungen Flüchtlingen und hunderten Kreativen, die aus den Großstädten mithilfe von Stipendien und Existenzgründer-Programmen angeworben wurden. Dabei beraten die Älteren die Gründer, und sie helfen als „Kümmerer“ den Flüchtlingen; in ihre Wohnungen nehmen sie Mitbewohner auf oder trennen Einliegerwohnungen ab. So formt sich ein großes Umbauprogramm zur Wiederbelebung des Dorfes.

Weitere Artikel

  • » Urbanes Leben am Reumannplatz – Städte verdichten sich, somit muss die Natur immer ... mehr >
  • » Schnee zum Tag: Kam, um zu gehen – Nach vielen warmen Novembertagen ist am Donnerstag ... mehr >
  • » Mit dem Wandel richtig umgehen – Vom 28. bis 30. September findet in Linz der 43. ... mehr >