Immobilien Magazin

Immobilien schlagen Kryptowährungen

Gute Nachrichten für die Entwickler von Anlegerwohnungen. Nicht nur, dass es einen klaren Trend zu Mietwohnungen durch die neue "Generation rent" gibt, auch die Investoren für diese Immobilienprodukte gehen den Bauträgern auf längere Sicht wohl nicht aus.

Autor: Gerhard Rodler

Die attraktivsten Spar- und Anlageformen bleiben aber weiterhin das Eigenheim und der Grundstücksbesitz. Das Stimmungsbarometer 2018 der GfK Austria zeigt, dass auch im Jahr 2018 die Österreicher an ihren Gewohnheiten und Einstellungen rund um das Sparen und Geldanlegen festhalten. Die Eigentumswohnung/das Haus steht dabei nicht nur weiterhin an der Spitze des Rankings der interessantesten Spar- und Anlageformen, sondern erreicht mit 45 Prozent Zustimmung gar einen Höchstwert. Der Abstand zum Grundstücksbesitz, seit zwei Jahren solide auf Rang 2, wächst auf 9 Prozentpunkte - auch das ist ein Rekordwert. Nach einem erneuten Rückgang im Jahr 2017 konnte der Bausparvertrag vorübergehend wieder zulegen und erobert mit 34 Prozent Zustimmung den dritten Rang zurück.

Weitere Artikel

  • » Immofinanz ebnet Weg für Fusion mit CA Immo – Nach über einem Jahr des Hin und Her ... mehr >
  • » UBM verkauft Hotel in Frankfurt – UBM und ihr Projektpartner Munich Hotel Invest ... mehr >
  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >