Immobilien Magazin

Immobilienaktiengesellschaften dürften 2014 mit soliden Kursgewinnen aufwarten

Immobilienanlagen spielen für institutionelle und vermögende Investoren eine zusehends wichtigere Rolle. Wie aktuelle Umfragen zeigen, wollen Investoren ihre Immobilienquote in den kommenden Jahren weiter erhöhen.

Autor: K.-H. Goedeckemeyer

Während der Großteil der Immobilieninvestments bislang in direkte Anlagen floss, spielten Immobilienaktien für deutsche und österreichische Anleger nur eine untergeordnete Rolle. Gleichwohl gibt es erste Anzeichen dafür, dass sich dies in den kommenden Jahren ändern könnte. Um dieser Assetklasse einen neuen Schub zu verleihen, bedarf es nicht nur einer höheren Awareness seitens der institutionellen Investoren, sondern auch eines größeren Angebots an kapitalmarktgeführten und soliden finanzierten Immobilienunternehmen. Mit den IPOs von LEG und Deutsche Annington im vergangenen und Buwog in diesem Jahr ist der Kurszettel insbesondere im Wohnungssegment interessanter geworden.

Nach einer eher unterdurchschnittlichen Kursentwicklung im vergangenen Jahr scheint sich der Aufwärtstrend ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.