immoflash

Immobilienball tut Gutes

Wohltätige Note zum Ball VON der Branche FÜR die Branche

Autor: Robert Rosner

Dieses Jahr ist beim Ball der Bau- und Immobilienwirtschaft alles anders – passend zum brandneuen Konzept unterstützt das Branchen-Highlight des Jahres zum 10-jährigen Jubiläum das Projekt „Casa Alianza Nicaragua“. Mit jeder Einladungskarte spenden die Gäste und unterstützen damit gemeinsam mit der gemeinnützigen Privatstiftung PeopleShare und den United Nations Voluntary Trust Fund on Human Trafficking das UNO-Projekt. Allen Mitgliedern der Bau- und Immobilienwirtschaft steht ein limitiertes Kontingent an Einladungskarten zur Verfügung. Diese sind bereits ab einer Spende von 5 Euro erhältlich und unterstützen dieses ausgewählte, karitative Projekt aus der Branche. „Casa Alianza Nicaragua“ initiiert, neben anderen Aktivitäten, vor allem den Bau von Unterkünften inklusive Möblierung und Ausstattung, um alle geplanten Reintegrations- und Versorgungsservices umsetzen zu können – wodurch die Branchenrelevanz deutlich wird. Somit wird das alljährliche Branchenereignis zum Event VON der Branche FÜR die Branche. Bis zu 3.000 begeisterte Teilnehmer werden dieses Jahr erwartet, denn der Immobilienball ist in den letzten Jahren längst ein fixer Bestandteil der Wiener Balltradition geworden.

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit den Mitgliedern der Bau- und Immobilienbranche, nachhaltig etwas Gutes zu bewirken, das auch Branchenrelevanz hat. Ich freue mich auf vielfache Unterstützung und bedanke mich bereits jetzt bei allen, die durch Ihre Teilnahme an dieser traditionellen Ballnacht die Förderung dieses Projektes ermöglichen“, so Reinhard Einwaller, Veranstalter und Geschäftsführer der epmedia Werbeagentur GmbH.

Bei dem Projekt „Casa Alianza Nicaragua“ handelt es sich um direkte, effektive und nachhaltige Hilfe für Opfer von Menschenhandel. Konkret werden umfassende Schutzservices für jugendliche Überlebende von derartigen Verbrechen und Jugendliche, die durch Menschenhandel in Nicaragua gefährdet sind, bereitgestellt. Durch die Einnahmen der Einladungstickets und der Tischkarten wird die Bereitstellung folgender Aktivitäten unterstützt: - Unterkunft, die rund um die Uhr Sicherheit bietet - Bau, Möblierung und Ausstattung eines Salons für therapeutische Nutzung - Umfassende Versorgungsservices - Soziale Reintegrationsservices.