immoflash

Immobilienball: Charity-Projekte gesucht

Traditionsball unterstützt erneut wohltätiges Projekt

Autor: Charles Steiner

Am 23. Februar findet wiederum der Ball der Immobilienwirtschaft in den ehrenwerten Räumen der Wiener Hofburg statt. Und wieder tanzt die Immobilienbranche für einen guten Zweck: Wie bereits zur Tradition geworden, geht der gesamte Erlös des Kartenverkaufs an ein wohltätiges Projekt mit Immobilienbezug.

Welches das ist? Das steht noch nicht fest. Noch nicht. Daher ruft der Ballveranstalter epmedia erneut dazu auf, sich mit einem entsprechenden Projekt mit Immobilienbezug bis zum 27. September zu bewerben. Die Voraussetzungen zur Teilnahme? Die unterstützte Organisation muss ein Spendengütesiegel besitzen und ein österreichisches Projekt einreichen, das für die Immobilienwirtschaft Branchenrelevanz besitzt. Das können entweder Wohnraumbereitstellung für Bedürftige, Flüchtlingsunterkünfte, Um- und Ausbauten von gemeinnützigen Unterkünften oder Ähnliches sein. Außerdem sollte der Projektstart nach dem 24. Februar 2017 erfolgen.

Aus den eingereichten Bewerbungen werden schließlich vom Veranstalter die fünf branchennahesten Projekte ausgewählt. Für diese kann dann via Online-Abstimmung bis zum 18. Oktober auf der Website www.immobilienball.at gevotet werden. Der Erlös der Ballkarten (zehn Euro das Stück) wird dann für das Siegerprojekt des Votings aufgebracht.

Die Projekte können via Kurz-Konzept inklusive Übersicht über das Vorhaben und den Leistungsumfang digital bei epmedia Werbeagentur GmbH, Lisa Romaner (lisa.romaner@epmedia.at) eingereicht werden. Telefonische Anfragen richten Sie bitte an: +43 (1) 512 16 16 -34.

Weitere Artikel

  • » Gutes zum Tag: Home4Homeless – Bereits 2006 wurde die Charity-Organisation Home4Homeless ... mehr >
  • » Immoball: Kartenverkauf startet – Längst ist der Immobilienball - der Ball der Bau- ... mehr >
  • » Der Immobilienball in Bildern – Er hätte nicht erfolgreicher sein können. Zum zehnjährigen ... mehr >