immoflash

Immobilien.net mit neuer Spitze

Gründer haben sich zurückgezogen

Autor: Gerhard Rodler

Eine durchaus für viele Marktteilnehmer sehr überraschende Wendung gibt es beim österreichischen Pionier, was Immobilienplattformen hierzulande betrifft, nämlich Immobilien.net.

Die beiden Unternehmensgründer, die bisherigen Geschäftsführer, Alexander und Markus Ertler, ziehen sich in die Rolle der Eigentümer zurück. Sie wollen dem Unternehmen aber weiterhin in beratender Funktion und mit ihrer Expertise zum Immobilienmarkt zur Verfügung stehen.

Neu an der operativen Spitze des Unternehmens steht ab sofort Martin Giesswein. Er hat die Leitung der nach eigener Aussage „größten österreichischen Immobilienplattform“ in der Funktion des Chief Executive Officers (CEO). Anzumerken ist, dass auch andere Plattformen, allen voran „Willhaben.at“ moniert, Österreichs größte Immobilienplattform zu sein. Die neueste Ausgabe des Immobilien Magazins am 3. Dezember will dazu erstmals in Österreich mit validen Daten hier mehr Transparenz hineinbringen. Man darf gespannt sein. Giesswein jedenfalls war bisher als Marketing Director für Nokia im Raum CEE (Central and Eastern Europe) tätig. Der IT-Marketer sieht die Führung von IMMOBILIIEN.NET als Herausforderung mit großen Potentialen: „Oberstes Ziel für IMMOBILIEN.NET bleibt die Optimierung des Online-Immobilien-Marktplatzes für Immobiliensuchende, -abgeber, Vermittler von Immobilien und Bauträger. 2014 wird das Jahr, in dem wir neue Maßstäbe für die Online-Immobiliensuche setzen werden. Neue Lösungen für Immobiliensuchende und –Abgeber werden auf www.immobilien.net implementiert werden und damit die Immobiliensuche effizienter und vergnüglicher machen. Garant dafür ist unser sehr talentiertes Team, mit dem wir nicht nur die Marktführerschaft behaupten werden, sondern mit der Umsetzung und Anwendung neuer Ideen und Technologien auch noch weiter wachsen werden“, so Martin Giesswein über seine Pläne für IMMOBILIEN.NET in einer Presseerklärung von heute.