immoflash

Immofinanz: Büro als Bienenstock

Office-Marke myhive vorgestellt

Autor: Stefan Posch

Die Immofinanz hat heute vor Journalisten ihr neues Bürokonzept myhive vorgestellt. Anfangs sollen 20 Bürogebäude mit dem neuen Konzept umgestaltet werden, darunter auch die Twin Towers in Wien. Neben der Retailmarken VIVO! und STOP SHOP etabliert die Immofinanz somit ihre dritte Marke, die erste im Office-Bereich.

Eigentlich seien Marken für "einen Konzern dieser Branche" eher ungewöhnlich, sagt Immofinanz COO Dietmar Reindl. Die Etablierung von Marken sei aber "ein klarer Wettbewerbsvorteil". "Mit den Marken ist auch ein klares Qualitäts- und Serviceversprechen verbunden. Somit schaffen Marken Vertrauen", erklärt Reindl die Vorteile der Markenbildung. myhive soll für lebendige und freundliche Büros stehen. Man lese überall, dass man bald keine Büros mehr brauche, sagte Christian Traunfellner, Head of Asset Management Office. "Die Tatsache ist, dass die Menschen nicht alleine arbeiten wollen", so der "Ziehvater" des neuen Konzepts. Seit mehr als einem Jahr habe man sich intensiv mit Geschäftspartnern und Kunden ausgetauscht. Ähnlich wie in einem Hotel, wollte man auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen. Deswegen war auch ein ausgewiesener Hotelarchitekt für das Design von myhive verantwortlich. Ein Schwerpunkt der myhive-Büros ist die Lounge, wo die Mitarbeiter sich austauschen können. Doch Kontakt soll auch zwischen den verschiedenen Mietern entstehen. "Damit fördern wir auch das Leben im Haus selbst", erklärte Traunfellner. "Wir schaffen eine Infrastruktur, die Mitarbeiter motivieren soll, so viel Zeit wie möglich im Büro zu verbringen." Die Infrastruktur sei ähnlich wie bei Apple oder Google. "Wir wollen myhive auch Firmen anbieten, die weniger Mitarbeiter haben und vielleicht nicht die Bilanzsumme von Apple und Google", sieht Traunfellner ein breites Kundenfeld. Derzeit sind 20 myhive Gebäude in den Ländern Deutschland, Tschechien, Polen, Rumänien, Ungarn und Österreich geplant. "Große physische Umbauarbeiten" seien dafür nicht nötig, sagte Reindl. Die Bürogebäude werden alle die Marke myhive im Namen tragen. So werden etwa die Wiener Twin Towers ab Dezember zu den myhive Twin Towers.