immoflash

Immofinanz goes Deutschland

Viele neue Projekte treiben Expansion voran

Autor: Gerhard Rodler aus München

Die IMMOFINANZ treibt das Wachstum ihres Bestandsvermögens am deutschen Markt voran und stellt im Rahmen der Expo Real eine weitere große Büro-Projektentwicklung vor: Im Düsseldorfer Medienhafen entsteht für trivago ein neuer Headquarter. Der Komplex weist im ersten Bauabschnitt eine vermietbare Fläche von rund 26.000 m² auf. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 145 Millionen Euro. Bis Mitte 2018 wächst das deutsche Büroportfolio auf eine vermietbare Fläche von knapp 200.000 m² mit jährlichen Mieterlösen von bis zu rund 40 Millionen Euro. Die Investitionskosten für die Eigenentwicklungen belaufen sich auf knapp 650 Millionen Euro. Der deutsche Anteil am Bestandsimmobilienportfolio wird sich damit von rund 7,5 Prozent auf knapp 17 Prozent (inklusive Logistik) bzw. knapp 13 Prozent (exklusive Logistik) erhöhen.

Dazu kommen in Düsseldorf LOAT mit rund 31.000 m², CARLSQUARTIER mit rund 3.800 m², PANTA RHEI mit rund 9.600 m², in Köln das GERLING QUARTIER mit rund 75.000 m² , der HOHENZOLLERNRING mit rund 11.700 m². Weiters stehen in Aachen CLUSTER PRODUKTIONSTECHNIK mit rund 29.000 m² an.