immoflash

Immorent steigt aus QBC aus

UBM und S Immo übernehmen Anteile

Autor: Gerhard Rodler

Die Immorent ist aus dem von ihr mitentwickelten Projekt Quartier Belvedere Central (QBC) nunmehr komplett ausgestiegen. Nun wurden auch die restlichen noch von ERSTE GROUP Immorent mitgehaltenen Aktivitäten übergeben, und zwar an die jetzige UBM-Tochter STRAUSS & PARTNER sowie an die S Immo AG. STRAUSS & PARTNER war ja praktisch von Anfang an dabei und hat das Quartier Belvedere Central maßgeblich mitentwickelt.

Der UBM-Konzern errichtet im Rahmen des QBC auf einer über 25.000 m² großen Grundstücksfläche Wohn-, Büro- und Hotelimmobilien mit rund 130.000 m² Bruttogeschossfläche. In dieser Woche sind jetzt die letzten, wichtigen Weichen für die weitere, erfolgreiche Projektrealisierung gestellt worden. Bereits Anfang 2015 erfolgte von der Immorent die Übernahme der ersten beiden Projektgesellschaften. Die restlichen vier Projektgesellschaften wurden jetzt von STRAUSS & PARTNER am 24.11.2015 übernommen. Die S IMMO AG beteiligt sich an einzelnen Projektgesellschaften mit 35 Prozent der Anteile und bleibt damit bewährter Partner im Projekt.

Damit ist das QBC für die nächsten Entwicklungsschritte und die weitere bauliche Umsetzung bestens gerüstet. Die Verwertungsgespräche sowohl für Büroflächen wie auch für die freifinanzierten Wohnungen verlaufen nach Angaben der beteiligten Unternehmen über den Erwartungen. Von insgesamt 130.000 m² Bruttogeschossfläche entfallen rund zwei Drittel auf Büro- und Geschäftsflächen. Aber auch Eigentumswohnungen und Serviced Apartments sowie zwei Hotels der Accorgruppe mit 577 Zimmern sollen hier bis Anfang 2017 errichtet werden.

Nach der im Juli 2015 erfolgten Grundsteinlegung für die beiden Hotels ist bereits für Frühling 2016 die Realisierung der nächsten Bauphase mit den ersten Büroflächen und den freifinanzierten Eigentumswohnungen vorgesehen. Ende 2018 soll das Gesamtareal mit den am Gürtel gelegenen Büroobjekten den erfolgreichen Abschluss finden.