immoflash

IMW auf sicheren Beinen

Erfolgreiche Refinanzierung durch Kreditvertrag

Autor: Gerhard Rodler

Das Konzern-Ergebnis des IMW-Konzerns sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,6 Millionen Euro auf 2,4 Millionen Euro (Vorjahr: 7,0 Millionen Euro Hauptursache hierfür sind die Ergebnisse einer steuerlichen Betriebsprüfung, wodurch Steuernachforderungen von 2,2 Millionen Euro entstanden sind. Ohne diesen Sondereinfluss läge das Konzern- Ergebnis bei 4,0 Millionen Euro.

Einen Erfolg konnte die IMW bezüglich der Sicherstellung der Refinanzierung des im Juni 2014 auslaufenden Kredits für das größte Portfolio der IMW-Gruppe Valbonne 3 (Gropiusstadt) verbuchen: Ende November wurde mit einem deutschen Bankenkonsortium ein Kreditvertrag über insgesamt 136 Millionen Euro für einen Zeitraum über zehn Jahre abgeschlossen. Neben der Ablösung der derzeitigen Darlehensvaluta von etwas über 130 Millionen Euro sieht der Kreditvertrag weitere Liquidität vor, um das bereits begonnene Investitionsprogramm zügig fortzuführen. In den nächsten fünf Jahren sollen über 30 Millionen Euro in das Portfolio investiert werden, die zum größten Teil aus dem Cash Flow generiert werden.

Die Mieterlöse im Konzern erhöhten sich aufgrund des Immobilienerwerbs um 0,7 Millionen Euro auf 11,1 Millionen Euro (Vorjahr: 10,4 Millionen Euro)