immoflash

Infina kooperiert mit Datascience

Kreditvermittler setzt auf Bewertungstool

Autor: Charles Steiner

Das Kreditvermittlungsunternehmen für Wohnbaufinanzierungen Infina kooperiert jetzt mit dem PropTech Datascience Services und hat deren Bewertungstool Immazing in ihre Plattform integriert. Das geht aus einer Pressemitteilung der Infina hervor, wonach diese ein weiteres Fortschreiten zur Systematisierung der Wohnbaufinanzierung beobachtet.

„Immazing hat nach unserer Einschätzung ein enormes Potential als professionelle automatisierte Lösung, für den österreichischen Markt noch bessere Daten für die Immobilienbewertung zur Verfügung zu stellen“, so Hagen Luckert, Geschäftsführer der Infina. Unter anderem im Raiffeisen- und Volksbankensektor werde Immazing in der Praxis eingesetzt, dieses Potenzial wolle man nutzen. Wolfgang A. Brunauer, einer der Gründer von DataScience: „Infina hat heute bereits Zugriff auf über 100 Partnerbanken. Damit ist Infina für uns der ideale Kooperationspartner, um die Leistungsfähigkeit von Immazing den einzelnen Partnerbanken aufzeigen zu können.“