immoflash

Insel zum Tag: Titoinsel for sale

Kroatien sucht Investor für Titos „Paradiesinsel“

Autor: Gerhard Rodler

Kroatien sucht einen Investor für die touristische Erschließung der größten Insel des Brijuni-Archipels in der Adria, ein ehemaliges Urlaubsparadies des 1980 verstorbenen jugoslawischen Präsidenten Josip Broz Tito. Zu diesem Zweck beauftragte die kroatische Regierung eine österreichische Consulting-Firma.

Tourismusminister Darko Lorencin erklärte, die Investition in eine überalterte Tourismusinfrastruktur - darunter mehrere Hotels und Villen - auf der sechs Quadratkilometer großen Insel Veliki Brijun könne sich auf 300 Millionen Euro belaufen.

Auf den Brijuni-Inseln empfing der ehemalige Partisanenkämpfer Tito, der seit 1953 an der Spitze Jugoslawiens stand, Staats- und Regierungschefs, aber auch Hollywoodstars wie Elisabeth Taylor, Richard Burton und Sophia Loren. 1983 entstand auf den Inseln ein Nationalpark. Der derzeitige kroatische Präsident Ivo Josipovic empfing 2011 auf dem Archipel die US-Schauspielerin Angelina Jolie.

Tito, Sohn eines Kroaten und einer Slowenin, kämpfte im Zweiten Weltkrieg gegen die deutsche Besatzung. Zu Beginn des Kalten Krieges überwarf er sich mit Stalin. Mit Titos Tod verlor der „selbstverwaltete Sozialismus“ im Vielvölkerstaat Jugoslawien seine einigende Figur. In den 1990er Jahren zerfiel das Land, begleitet von einer Reihe blutiger Kriege. Kroatien erklärte 1991 seine Unabhängigkeit, 2006 wurde auch die letzte Staatenunion von Serbien und Montenegro aufgelöst, Jugoslawien hatte endgültig aufgehört zu existieren.