immoflash

Instone kauft Plattform S&P Stadtbau

Sowohl Business als auch Developments erworben

Autor: Charles Steiner

Der deutsche Wohn-Entwickler Instone hat von Sontowski & Partner die in der S&P Stadtbau zusammengefassten Aktivitäten im Bereich Wohn-Development erworben. Mit dem Kauf der S&P Stadtbau seien neben den laufenden Geschäftstätigkeiten auch sechs bestehende Projektentwicklungen, darunter zwei gemischt genutzte Quartiersentwicklungen, erworben worden, was zusammen insgesamt rund 1.000 Wohneinheiten mit einem erwarteten Gesamtverkaufsvolumen von rund 300 Millionen Euro entspricht. Diese sollen in den kommenden Jahren fertiggestellt werden.

Ebenso übernommen wird das mehr als 20-köpfige Team einschließlich der Geschäftsführung von S&P Stadtbau und in Instone integriert. Abgeschlossen werden soll diese Integration noch im heurigen Jahr, wie Instone erklärt. Das Closing der Transaktion wird bis zum 31. August 2019 erwartet. Kruno Crepulja, Vorstandsvorsitzender der Instone Real Estate erklärt: „Durch diese Transaktion ist es uns gelungen, einen weiteren, strategisch wichtigen Standort für unsere Plattform zu erschließen und dabei gleichzeitig ein gewachsenes Team mit einem erfahrenen Management und erstklassiger Entwicklungskompetenz an Bord zu holen.“ Für die Sontowski & Partner Group bedeutet die Veräußerung der Aktivitäten im Wohnungsbau einen wichtigen strategischen Schritt zur Schärfung des Unternehmensprofils. Klaus-Jürgen Sontowski, Geschäftsführender Gesellschafter der Sontowski & Partner Group, erläutert: „Mit Instone haben wir den idealen Partner für den nachhaltigen Ausbau des Geschäfts mit Wohnimmobilienentwicklungen gefunden. Das S&P Stadtbau-Team hat hier in der Region hervorragende Arbeit geleistet und wird künftig als Teil eines bundesweit tätigen, nationalen Champions neue Impulse setzen“.