immoflash

Invesco baut Real Estate Debt aus

Großer Wachstumsschub:

Autor: Gerhard Rodler

Der globale Immobilien-Investmentmanager Invesco Real Estate (Invesco), mit einem verwalteten Vermögen von 79,8 Milliarden US-Dollar, und GAM Investments haben vereinbart, die GAM Businesseinheit für gewerbliche Immobilienfinanzierungen einschließlich des europäischen Real Estate Debt Teams von GAM und der zugehörigen europäischen Assets und Investorenbeziehungen an Invesco zu übertragen. Invesco plant damit, seine europäische Real Estate Debt Plattform und das zugehörige Produktangebot auf kurze bis mittlere Sicht noch weiter auszubauen.

Mit dem Ausbau der Real Estate Debt Plattform von Invesco wird ein siebenköpfiges, aus London heraus tätiges Team unter der Leitung von Andrew Gordon, Head of Real Estate Debt bei GAM, in die Londoner Niederlassung von Invesco umziehen. Das Team bringt ein Kreditportfolio mit einem Volumen von ca. 300 Millionen USD mit, die Assets werden in einem Einzelmandat und zwei aktiven Fonds gehalten.

Durch diesen enorm wichtigen Meilenstein für das globale Geschäft von Invesco, kann das Unternehmen seinen Kunden künftig umfassende Anlagelösungen auf der Eigen- und Fremdkapitalseite bieten, die das globale Angebot an Strategien für börsennotierte Immobilienwerte/Direktimmobilienanlagen, Eigen-/Fremdkapitalanlagen und unterschiedlichen Strategien von Core bis opportunistisch vervollständigen.