immoflash

Invesco kauft Wohnkomplex

150 Millionen Euro-Development in Mailand für Fonds

Autor: Charles Steiner

Der globale Immobilien-Investmentmanager Invesco Real Estate hat heute die Vertragsunterzeichnung für den Kauf eines Objektes für seinen vor Kurzem aufgelegten European Living Fund abgeschlossen. Wie Invesco mitteilt, erfolgt die Akquisition des Wohnentwicklungsprojekts in Mailand für ein Joint Venture zwischen dem Fonds und einem langjährigen Einzelmandat von Invesco im Namen der Nordrheinischen Ärzteversorgung, das über einen von Universal-Investment verwalteten Immobilienfonds investiert. Das Investmentvolumen für SeiMilano beträgt knapp über 150 Millionen Euro. Das knapp 26.000 m² große Grundstück befindet sich parallel zur Via Calchi Taeggi, in unmittelbarer Nähe zur Metro und nahe am historischen Geschäftsviertel von Mailand. Geplant ist reine Wohnbebauung mit ca. 600, über elf Gebäude verteilten und LEED-Gold-zertifizierten Wohnungen. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant.

William Ertz, Senior Director - Fund Management bei Invesco Real Estate, sagte: "Der Mailänder Wohnungsmarkt verzeichnet eine steigende Nachfrage. Der Markt befindet sich noch in der Entwicklung, aber momentan gibt es kaum Objekte institutioneller Qualität mit modernen, attraktiv gestalteten und hochwertig gebauten Wohnungen.

Invesco hat den European Living Fund im November 2020 aufgelegt. Der offene Fonds strebt eine jährliche Bruttoertragsrendite von 4 Prozent und eine Bruttogesamtrendite von 5,5 Prozent bis 7,5 Prozent an. Seit seiner Auflegung hat der offene Fonds bisher Kapitalzusagen von über 260 Millionen Euro erhalten. Einschließlich des geplanten Fremdkapitals kann hiermit ein Investitionsvolumen von bis zu 400 Millionen Euro erreicht werden.