immoflash

Invesco wächst in Dänemark

Weiteres Wohnprojekt erworben

Autor: Charles Steiner

Die Invesco Real Estate, die auch stark in Österreich - vornehmlich im Retailbereich - investiert ist, will auch in Dänemark weiter wachsen und hat dort Wohnimmobilien für sich entdeckt. So eben hat der Investmentmanager ein Wohnprojekt mit rund 6.000 m² in Valby, einem Vorort der Hauptstadt Kopenhagen, erworben, es befindet sich im Grønttorvet-Areal. Dabei handelt es sich dabei um die dritte Transaktion in Dänemark, nachdem man bereits das Grønttorvet 16 (Røllike Hus) mit 65 Einheiten sowie das Grønttorvet 8 (Primula Hus) mit 191 Wohnungen gekauft hatte. Darüber hinaus hatte Invesco Ende letzten Jahres ein weiteres Wohnobjekt im zentral gelegenen Kopenhagener Hafenviertel Islands Brygge erworben.

„Der dänische Wohnungsmarkt ist für uns noch ein relativ neuer Markt, aber diese dritte Akquisition innerhalb von zehn Monaten unterstreicht unser großes Interesse an diesem Markt und Sektor.

Aufbauend auf unserem starken Track Record in der Anlageklasse, unserem tiefgreifenden Marktverständnis und unserer langfristig positiven Einschätzung des europäischen Wohnimmobiliensektors wollen wir unser europäisches Wohnimmobilienportfolio zukünftig noch stärker ausbauen“, sagte John German, Managing Director - Residential Investments bei Invesco.

Das fertige Quartier Grønttorvet soll einen zentralen Garten mit einer Tiefgarage, Dachterrassen, Innenhöfe sowie einen Kindergarten, eine Schule und Altenpflegeeinrichtungen umfassen. Grønttorvet 16 befindet sich in Valby, einem Wohnviertel mit gutem Zugang zu offenen Grünflächen, nicht weit von Frederiksberg, einem der gefragtesten Wohnviertel außerhalb der Kopenhagener Innenstadt.u