immoflash

IVG Institutional Funds wird Triuva

Umbenennung auch der östereichischen Tochter

Autor: Gerhard Rodler

Mit einem neuen Namen und einem völlig veränderten Corporate Design will die größte deutsche Kapitalverwaltungsgesellschaft für institutionelle Immobilieninvestoren die massiven Turbulenzen der zurückliegenden Jahre hinter sich lassen und möglichst bald vergessen machen: Die bisherige IVG Institutional Funds GmbH hat sich umbenannt und wird ab sofort unter dem Namen TRIUVA Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (TRIUVA) am Markt aktiv sein. Der künftige Auftritt löst sich dabei bewusst vom Erscheinungsbild der IVG Immobilien AG, die weiterhin als Hauptgesellschafterin fungiert.

TRIUVA blickt bereits auf eine rund 40jährige Geschichte zurück. Im Jahr 2006 übernahm die IVG Immobilien AG die Mehrheitsanteile an dem Unternehmen, das bereits damals zu den Marktführern für Immobilien-Spezialfonds zählte. Im Rahmen der umfassenden Restrukturierung der Gruppe wurde dieser Entwicklung auch organisatorisch Rechnung getragen. Mit der Entflechtung der Konzernstrukturen und der Reintegration von Asset Management und Investment Management im Sommer 2014 wurden die Weichen für die unternehmerische Eigenständigkeit geschaffen. Als österreichische Niederlassung der TRIUVA firmiert die IVG Austria AG daher nach Abschluss gesellschaftsrechtlicher Anpassungen ab Anfang Oktober als TRIUVA Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH Zweigniederlassung Österreich. TRIUVA ist übrigens abgeleitet aus dem mittelhochdeutschen Begriff für Aufrichtigkeit, Zuverlässigkeit und Treue.