immoflash

IVG kauft wieder ein

Weiteres Core Objekt für den Warschau Fonds

Autor: Gerhard Rodler

Der Kauf des Feniks Bürogebäude für 39 Mio EUR durch die IVG ist die zehnte erfolgreiche Transaktion für den Warschau Fonds zwischen 2011 und 2013. Das von der Firma Europlan entwickelte Gebäude liegt zentral im Geschäftszentrum von Warschau und bietet 10.000 m² Bürofläche, wovon 1.000 m² im Erdgeschoss für Einzelhandel genutzt werden. Das attraktive und moderne Bürogebäude ist im Rahmen eines Langzeitvertrages an die Bank Ochrony Środowiska S.A. vermietet, die Einzelhandelsflächen von den Firmen Green Coffee Nero und Hebe angemietet.

Das Objekt ist eines der interessantesten Gebäude am Warschauer Immobilienmarkt und hat auch bereits den Award ‚Friendly to Warsaw’ erhalten. Es entspricht sowohl von seiner Lage im Geschäftszentrum, seiner baulichen Qualität als auch seiner Ausstattung dem Core-Ankaufprofil des IVG Warschau Fonds. Andreas Rosenberger, Vorstand der IVG Austria AG sagte: „Der Kauf des Feniks Bürogebäude symbolisiert unsere Geschäftsstrategie. Wir investieren in Core Objekte, welche von ihrer Beschaffenheit her unsere Ansprüche an Lage, Qualität und Ausgewogenheit im Bereich von Arbeit, Freizeit und Nützlichkeit erfüllen. Mit seinen Restaurants, Einzelhandelsflächen, der historischen Architektur und zentralen Lage passt das Objekt optimal zu den weiteren Objekten des Warschau Fonds.“