immoflash

IVG vermietet in Berlin

Zwei weirere Büro-Vollvermietungen

Autor: Gerhard Rodler

Die IVG Institutional Funds GmbH (IVG IF) kann in der Bundeshauptstadt gleich zwei Vollvermietungen vermelden. Insgesamt werden ca. 1.200 m² an die Telefónica Germany GmbH & Co OHG und die Junge Union Deutschlands vermietet. Die Telefónica Germany GmbH & Co OHG, die durch die Zusammenlegung mehrerer Standorte eine Hauptstadtrepräsentanz schaffen möchte, bezieht eine knapp 950 m² große Fläche in dem Objekt „Kaiserhöfe“, während die Junge Union gut 270 m² im dem Objekt „Palais am Bundesrat“ anmietet.

Bei dem Objekt „Kaiserhöfe“ handelt es sich um ein siebenstöckiges Büro- und Geschäftsgebäude, das an der traditionsreichen Adresse Unter den Linden 26-30 liegt und aus den Jahren 1913 bzw. 1914 stammt. Von den über 14.000 m² Gesamtnutzfläche des Gebäudes entfallen knapp 2.500 m² auf Einzelhandels-, 7.000 m² auf Büro- und 3.600 m² auf Wohnflächen. Zusätzlich stehen in der Immobilie, bei deren Vermietung an Telefónica die Savills Immobilien Beratungs GmbH vermittelnd tätig war, 23 Tiefgaragenstellplätze zur Verfügung. Mit dem Einzug des Telekommunikationsunternehmens sind die „Kaiserhöfe“ vollvermietet. Die neue Geschäftsstelle der Jungen Union Deutschlands befindet sich in bester Innenstadtlage nahe der vor kurzem eröffneten „Mall of Berlin“. Die insgesamt etwa 420 m² Einzelhandels-, 3.400 m² Büro und 1.100 m² Wohnflächen des Objektes „Palais am Bundesrat“ sind nun gleichfalls vollvermietet. CBRE war bei der Vermietung des „Palais am Bundesrat“ vermittelnd tätig.