immoflash

Karlsplatz 1 wechselt Besitzer

Immobilienentwickler Tecto übernimmt

Autor: Gerhard Rodler

Ein besonders prominent gelegenes Haus in der Wiener Innenstadt hat - seit längerem wieder einmal - den Besitzer gewechselt.Es handelt sich dabei um das gemischt genutztes Zinshaus am Karlsplatz 1 im ersten Wiener Gemeindebezirk. Es wurde an den Wiener Immobilienentwickler Tecto vermittelt. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Das Zinshaus umfasst eine Gesamtnutzfläche von ca. 3.900 m², davon entfallen rund 75 Prozent auf Büro- und Geschäftsflächen, die restlichen Flächen werden derzeit zu Wohnzwecken genutzt.

Die Investmentaktivität am Wiener Zinshausmarkt ist weiter stark und die Preise entwickeln sich laut EHL noch immer kontinuierlich nach oben. „Das Wiener Zinshaus ist nach wie vor ein sehr nachgefragtes Veranlagungsprodukt. Besonders für Objekte im 1. Bezirk gibt es eine Reihe von kapitalkräftigen Kunden, die auch größere Transaktionen schnell und professionell abwickeln“, erklärt EHL-Geschäftsführer Franz Pöltl, der den Deal vermittelt hat.„Die Liegenschaft am Karlsplatz bietet eine ideale strategische Ergänzung für unser Immobilienportfolio. Wir planen die Nutzung mittel- bis langfristig zu optimieren und werden dafür mit professionellen Beratern wie EHL Immobilien zusammenarbeiten“, sagt Markus Seifert, Geschäftsführer von Tecto. EHL Immobilien Management wurde auch mit der Verwaltung des Objektes beauftragt.