Immobilien Magazin

KÄRNTENS HÖHENFLUG

An sich ist der Kärntner Immobilienmarkt ruhig. Ganz ruhig? Nein. Ein Investor kauft in Klagenfurt um teures Geld ein. Mittlerweile ist er sogar im Besitz der Mehrheit des Klagenfurter Flughafens. Ein Boost für den Kärntner Immobilienmarkt?

Autor: Charles Steiner

Das Woolworth-Gebäude am Klagenfurter Heiligengeistplatz, das ehemalige KTZ-Gebäude, das Hotel Moser-Verdino oder das Salzamt: Die Lilihill Group rund um den Immobilienentwickler Franz Peter Orasch ist nach wie vor in bester Kauflaune. Vor Kurzem hatte Orasch seinen nächsten Coup gelandet und 74,9 Prozent des angeschlagenen Klagenfurter Flughafens erworben. Sein mittlerweile zehntes - und wohl auch größtes - Objekt in der Kärntner Landeshauptstadt. Anfang dieses Monats hatte Orasch der Kärntner Landesregierung im Rahmen einer Regierungssitzung das Konzept vorgelegt, wie er weiter mit dem Flughafen vorgehen will. Besagtes Konzept ist Anfang Juni in der Kärntner Landesregierung einstimmig beschlossen worden. Nur: Wie es aussieht, darüber bleibt man ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.