immoflash

Karriere zum Tag: Neu bei Wien 3420

Oberzaucher und Kleboth neu im Beirat

Autor: Stefan Posch

Elisabeth Oberzaucher und Andreas Kleboth verstärken ab sofort den sechsköpfigen Beirat der Wien 3420 aspern Development und lösen damit die langjährigen Mitglieder Angelika Fitz und Oliver Schulze ab.

Oberzaucher ist Verhaltensbiologin mit den Forschungsschwerpunkten Mensch-Umwelt-Interaktionen und nonverbale Kommunikation - und vielen bekannt als Mitglied der österreichischen Wissenschafts-Kabarett-Truppe Science Busters. Als wissenschaftliche Leiterin des Forschungsprojekts Urban Human in Wien setzt sie sich intensiv mit Fragen des innerstädtischen Zusammenlebens auseinander.

Andreas Kleboth ist seit 25 Jahren als Architekt und Stadtplaner mit städtebaulichen Fragestellungen beschäftigt, unter anderem forschte und lehrte er an der Universität Innsbruck. Er ist zudem Geschäftsführer des Architektur- und Stadtplanungsbüros Kleboth und Dollnig mit Niederlassungen in Linz, Wien und Innsbruck. Im aspern Beirat hat er außerdem die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden übernommen.

„Erfahrungsgemäß sind die Perspektivenwechsel dank neuer Mitglieder im multidisziplinären aspern Beirat für uns als Entwicklungsgesellschaft immer wieder aufs Neue sehr bereichernd. Deshalb freue ich mich, wieder so spannende neue Expertise an Bord zu haben“, so Wien 3420-Vorstand Heinrich Kugler.