immoflash

Karriereschmiede EHL

Prominente Namen im Team

Autor: Gerhard Rodler

Wer Michael Ehlmaier besser kennt, weiß, dass er ein Teamplayer ist. Das hat er sich nicht antrainieren müssen. Ging auch gar nicht, denn der begeisterte Hobbymusiker Michael Ehlmaier ist ein klarer Gegner von Verkaufsseminaren, er setzt auf Authentizität und Ehrlichkeit. Bei seinen Mitarbeitern, seinen Kunden gegenüber und eben auch bei sich. Teamplayer zu sein, das ist für ihn ganz normal, beruflich wie auch ganz privat. So spielte er 20 Jahre im renommierten TU-Orchester - übrigens auch Sandra Bauernfeind, Leiterin EHL-Wohnimmobilien - und das ab und an auch vor großem Publikum wie zuletzt as Ensemblemitglied bei der Sinfonia Academia die Carmina Burana im Großen Saal des Wiener Konzerthauses. Mangels Zeit zum Üben ist es oft nicht die erste, sondern die zweite Geige und er ist zufrieden damit. Viele Immobilienleute, die heute eine prominente Rolle in der Branche spielen, waren schon einmal Kollegen von Michael Ehlmaier – und mit allen hat er bis heute ein ungetrübt freundschaftliches Verhältnis, selbst zu jenen, die beruflich eigentlich als Mitbewerber anzusehen wären. So war beispielsweise der heutige BAR-Geschäftsführer Michael Zöchling ebenso Bürokollege wie Daniel Jelitzka. Andere ehemalige Mitstreiter, wie allen voran Amisola-Vorstand Michael Mitterdorfer, der Ehlmaier vor 20 Jahren einstellte, oder SÜBA-Vorstand Heinz Fletzberger, der vis-á-vis von Ehlmaier am Schreibtisch gesessen ist, sind heute hochzufriedene, langjährige EHL-Kunden. Ganz besonders intensiv verbunden, und zwar privat wie auch beruflich, ist ihm auch weiterhin sein erster Chef, der ihn seinerzeit in seinem heutigen Unternehmen eingestellt hatte: Michael Mitterdorfer, Chef des größten privaten heimischen Immobilieninvestors, der Wlaschek-Gruppe, ist bis heute auch ein zufriedener Kunde bei EHL.