immoflash

Kaserne in Wien vor Verkauf

Teilfläche der Körner Kaserne in Penzing ausgeschrieben

Autor: Gerhard Rodler

Seit gestern, 1. April 2015, ist eine rund 4,1 Hektar große Teilfläche der General Körner Kaserne im 14. Wiener Gemeindebezirk zum Verkauf ausgeschrieben. Für den Verkauf ist die Maklergesellschaft SIVBEG zuständig. Die Angebotsfrist endet am Freitag, dem 12. Juni 2015. Bis dahin werden von der SIVBEG verbindliche Angebote entgegengenommen. Der Mindestkaufpreis beträgt 26,8 Millionen Euro.

„Da es sich um eine hochwertige Lage in der Nähe zur S- und U-Bahn handelt, rechnen wir mit sehr großem Interesse an der Liegenschaft. Als Nachnutzung erscheint eine ausgewogene Mischung aus freifinanziertem und gefördertem Wohnbau möglich“, sagt Stephan Weninger, Geschäftsführer der SIVBEG. Die Liegenschaft befindet sich Ecke Spallartgasse und Leyserstraße und ist größtenteils unbebaut. Die SIVBEG hat für das BMLVS bis heute österreichweit insgesamt 147 Heeresliegenschaften um 272,9 Millionen Euro verkauft, davon acht Liegenschaften um 38,1 Millionen Euro in Wien. Die Verkäufe der Liegenschaften des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport (BMLVS) werden in allen Fällen über die eigens dafür gegründete Maklergesellschaft SIVBEG (Strategische Immobilien Verwertungs-, Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft) abgewickelt. Eigentümer der SIVBEG sind das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport (BMLVS) (55 Prozent) und die Bundesimmobiliengesellschaft (45 Prozent).

Grundsätzlich resultiert der Preis, zu dem die Liegenschaften ausgeschrieben werden, aus einem Gutachten. Danach setzt eine hochrangige Expertenkommission den Mindestkaufpreis fest. Zu diesem Wert wird die Liegenschaft ausgeschrieben, die Angebote eingeholt und daraufhin Verkaufsverhandlungen geführt. Vom Zeitpunkt der Aufbereitung bis zum tatsächlichen Verkauf ist daher ein Zeitraum von rund vier bis sechs Monaten eingeplant und branchenüblich, da es sich bei diesen Liegenschaften oft um mehrere Hektar große Sonderimmobilien handelt.