immoflash

Klein ist groß im Kommen

Kleinere Räume, um Kosten zu sparen

Autor: Gerhard Rodler

Die in den Ballungsräumen zuletzt stark gestiegenen - und wohl auch weiter steigenden - Immobilienpreise haben zu einem neuen Trend geführt: Die genutzten Wohnflächen werden wieder kleiner - meist bei gleich bleibender Zahl von Zimmern. Neben dem neuen Trend zu Microhäusern sind auch Microwohnungen ganz groß im Kommen.

Die IC Projektentwicklung hat beispielsweise im Viertel Zwei aus einem Apartment mit circa 32 m² eine funktionierende Zwei-Zimmer-Wohnung gemacht. Das funktioniert, weil es im STUDIO ZWEI nicht mehr um die Zimmeranzahl geht, sondern um die Funktionen.

Dazu gibt es - wenn mal eine größere Anzahl an Besuchern kommt - Begegnungsräume: von der Dining-Lounge mit Küche im Erdgeschoss bis hin zur grünen Dachterrasse mit Grillplätzen.

Dazu kommen unterschiedliche Versionen. In der pursten Form wird das STUDIO ZWEI unmöbliert angeboten.

Gleichzeitig gibt es aber verschiedene Einrichtungsvorschläge, die mit intelligenten Möblierungen das Maximum aus STUDIO ZWEI holen. Diese Ideen umfassen beispielsweise eine Pantryküche, eine in mehreren Elementen bewegliche Trennwand und ein Klapp-Bett mit integriertem Schreibtisch.