immoflash

Kredit zum Tag: Vorsichtige Österreicher

Billiges und leichtes Geld für Häuslbauer endet

Autor: Gerhard Rodler

Die Österreicher sind vorsichtiger geworden: Die realen Haushaltseinkommen stagnieren und dadurch auch die Bereitschaft, längerfristig Geld anzulegen, zu sparen oder Konsum- und Investitionskredite aufzunehmen. Beim Bauen und Wohnen geht der Trend jedoch ein eine andere Richtung.

Die Talfahrt der Zinsen für eine Baufinanzierung ist allerdings erreicht. „Es kann nur noch aufwärts gehen, also teurer werden“, ist Eduard Issel, Geschäftsführer von creditnet.at überzeugt. Allerdings prognostiziert der Finanzierungsexperte den Österreichern ein Kreditzinsentief zumindest bis ins erste Quartal 2014. „Der Zeitpunkt war noch nie so günstig“, erklärt Eduard Issel CEO von creditnet.at, jenem österreichischen Kreditvergleichsportal, das auf 100 heimische Banken und deren Konditionen zugreifen kann. „Im Kreditsegment für Private herrscht derzeit nicht nur Zinsenflaute, sondern auch ein Hoch für alle, deren Bonität gut ist, die aber keine oder nur geringe Barmittel bei Aufnahme eines Hypothekarkredites einbringen können.“ Der Grund: Die Banken haben für Privatkunden die schriftlich festgelegten, aber auch die ungeschriebenen Kreditrichtlinien schon im ersten Halbjahr 2013 spürbar gelockert.