Immobilien Magazin

Label-Dschungel

Es ist gut und wichtig, dass es Nachhaltigkeits-Zertfikate gibt. Dies hält Developer dazu an, sich gut mit weitgefassten Sustainability-Zielen auseinanderzusetzen. Allerdings ist die Label-Vielfalt noch etwas verwirrend und uneinheitlich.

Autor: Linda Kappel

Eine Welt voller Akronyme: DGNB, LEED, BREEAM, ÖGNI, DGNB ... Alle genannten - und dergleichen noch einige mehr (s. Tabelle) - stellen heute in der Immobilienwirtschaft gängige Bezeichnungen für Zertifizierungen dar, um die für ein Gebäude angesucht werden kann, und die Aufschluss über seine Nachhaltigkeit geben sollen. "Heute noch ein Mittel der Differenzierung, ist absehbar, dass sie in naher Zukunft Marktstandard sein werden", sagen die Experten der Deutschen Hypo in einem Real Estate Special. "Ohne Zertifikat werden neue Produkte nicht mehr platzierbar sein - weder beim Investor noch beim Mieter", so Sektor-Analystin Claudia Drangmeister. Allein die mit einer fehlenden Zertifizierung verbundene Unsicherheit seitens der Investoren, ob sie ein ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.