Immobilien Magazin

Lager auf Lager

Österreichs Logistikimmobilienmarkt befindet sich in Startposition. Mehrere zehntausend Quadratmeter Lagerflächen warten auf die Vorwertung.

Autor: Erika Hofbauer

Niederösterreich ist beliebt, besonders nahe der Wiener Landesgrenze. Ausnahmsweise ist aber einmal nicht vom „Wohnraum-Speckgürtel“ der Bundeshauptstadt die Rede. Denn auch andere Immobilien-Klassen finden es gut und praktisch, in der Nähe der Hauptstadt zu sein.

Lagerhallen und Logistik-Immobilien rund um Graz, Linz oder eben Wien profitieren einerseits infrastrukturell vom Ballungsraum und andererseits preislich von der zentrums-distanzierten Lage. Aktivitäten an diesen Standorten laufen aktuell an, was den Entwicklern und Maklern in diesem Segment guttut nach einer zuletzt eher ruhigen Phase. „Der österreichische Markt für Logistikimmobilien ist zur Zeit relativ limitiert, allerdings sind einige Projekte in der Pipeline, die erahnen lassen, dass sich ein Markt entwickelt“, äußert sich daher auch Ilias Manoukas, Head of Industrial & Logistics ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.