immoflash

LaSalle erwirbt Portfolio

In den Niederlanden um 70 Millionen Euro

Autor: Linda Kappel

LaSalle Investment Management hat für ein Einzelmandat ein umfangreiches Portfolio aus dem privaten Vermietungssektor in zwei niederländischen Städten erworben. Es handelt sich um 460 Wohneinheiten in vier Gebäuden im Wert von 70 Millionen Euro.

Das Wohnimmobilien-Portfolio besteht aus einer Mischung aus mietregulierten und nicht regulierten Wohnungen mit dazugehörigen PKW-Stellplätzen, verteilt auf vier qualitativ hochwertige Neubauten in Breda und Tilburg. Alle Immobilien sind zentral gelegen und verfügen über eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, so der Investmentmanager.

Die Niederlande stellen eine wichtige Wachstumsregion für LaSalle dar. Die jüngste Akquisition ist die achte innerhalb der vergangenen zwei Jahre und die zweite im privaten Vermietungssektor. Nach zwei weiteren Investitionen, die sich derzeit im fortgeschrittenen Stadium der Due Diligence befinden, werden sich die Assets under Management (AuM) auf insgesamt rund 430 Millionen Euro belaufen. LaSalle legt den Schwerpunkt auf Core- und Core+-Immobilien innerhalb des gesamten Gewerbeimmobiliensektors in niederländischen Großstädten wie Amsterdam, Rotterdam und Den Haag. Ziel von LaSalle ist zudem die Nutzung weiterer ähnlicher Gelegenheiten, sowie der Einsatz von Kapital zur Kreditfinanzierung.