immoflash

Leipzig wird das neue Berlin

Büromarkt wächst weiter

Autor: Gerhard Rodler

Die sehr gute Performance der letzten Jahre konnte der Leipziger Bürovermietungsmarkt auch 2019 bestätigen. Mit einem Flächenumsatz von 147.000 m² wurde das zweitbeste jemals registrierte Volumen erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr kann eine Steigerung um 9 Prozent festgestellt werden, und der 10-jährige Durchschnitt wird sogar um stolze 31 Prozent übertroffen. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.

Auch im Verlauf des Jahres 2019 konnte ein Abbau des Leerstands beobachtet werden. Mit nun 187.000 m² stehen gut 20 Prozent weniger Büroflächen leer als zum Ende des Vorjahres, womit erneut ein historisches Tief erreicht wurde. Die Leipziger Leerstandsentwicklung spiegelt sich auch in der historisch geringen Leerstandsquote von 4,9 Prozent wider, welche im Vergleich zum Vorjahr nochmals um 1,3 Prozentpunkte gesunken ist.

Als Folge der hohen Nachfrage und dem immer geringer werdenden Angebot ist die Bautätigkeit weiter angestiegen. Zum Ende des Jahres 2019 befanden sich 77.000 m² Bürofläche im Bau, was nicht nur einen Anstieg um gut 26 Prozent zum Vorjahr darstellt, sondern auch das höchste Jahresendvolumen seit 2000.

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Büromieten in Berlin steigen – Boom auf dem Berliner Büroimmobilienmarkt: In der ... mehr >
  • » Büro-Investments weiter an Spitze – Mit einem Transaktionsvolumen von knapp 6,14 ... mehr >