immoflash

Megadeal in London

Letzte große Investment-Deals in Großbritannien?

Autor: Gerhard Rodler

2020 ging nicht nur mit dem nunmehr endgültig vollzogenen Brexit sondern auch mit einem der größten Immodeals des Jahres zu Ende. Knapp vor Jahresende erwarb Sun Venture den fünf Jahre alten Komplex 1 & 2 New Ludgate in der Londoner City für deutlich mehr. als eine halbe Milliarde Pfund. Verkäufer ist die Land Securities Group PLC („Landsec“), das Unternehmen hatte das Objekt mit 389.615 m² Büro- und Einzelhandelsflächen im Jahr 2015 auch entwickelt und an Ropes & Gray International LLP, der Commonwealth Bank of Australia und die Mizuho Bank vermietet.

Dabei ist die erzielte Mietrendite mit rund 4,5 Prozent für die Londoner Innenstadt übrigens erstaunlich hoch, was keine guten Vorzeichen für den britischen Immobilienmarkt und wohl auch die Wirtschaft dort sind.

Dem Vernehmen nach sollen in diesen Quartalen angeblich Milliarden an Finanzinvestments in die EU verlagert werden. Das Investment der Sun Venture, einer in Singapur ansässigen Multi-Asset-Investmentgesellschaft, wurde unter anderem mit einem Kredit über 303 Millionen Pfund von M&G Real Estate finanziert. Insgesamt wurden durch diese in Großbritannien, Europa und den US-Märkten 1,66 Milliarden Pfund investiert, aufgeteilt auf zehn Transaktionen. Darunter 353 Millionen Pfund zur Refinanzierung von zwei Immobilien in London - einem Bürogebäude in der City of London und einem Sainsbury's-Supermarkt in Croydon, 168 Mio. Euro zur Finanzierung des Kaufs des City Campus - eines Bürokomplexes in Berlin, 215 Millionen. Euro, die in europäische Logistikobjekte in Frankreich, Spanien und den Niederlanden investiert wurden sowie ein Investment von 195 Millionen USD in Mehrfamilien-Wohnimmobilien in den USA.

M&G Real Estate Finance zählt zum Geschäftsbereich Private & Alternative Assets von M&G, der ein Volumen von 65,5 Mrd. Pfund umfasst und einer der größten neuen Kreditgeber ist, die sich seit der Finanzkrise 2008 entwickelt haben. Die gewerblichen Hypothekenzusagen im Auftrag von mehr als 100 institutionellen Investoren weltweit belaufen sich auf über 10 Milliarden GBP (Stand 30. Juni 2020) in Großbritannien, dem restlichen Europa und den USA.