Immobilien Magazin
Thomas Malloth

Liebe TriathletInnengemeinde!

Der Triathlet von Thomas Malloth

Der 40. Bundestag der österreichischen Immobilien- und Vermögenstreuhänder findet zwischen dem 18. und dem 20.9.2013 in Klagenfurt unter dem Motto „ERFOLG trifft ETHIK“ statt.

Gerade vor dem Hintergrund der Leichtathletikweltmeisterschaften in Moskau und zahlreichen wegen Dopings gesperrten AthletInnen ein interessantes Thema. Die Ethik, oft auch „praktische Philosophie“, weil mit tatsächlichem menschlichen Handeln beschäftigt, genannt, stellt nach Kant die Frage „Was soll ich tun?“ und versteht sich als normativer Maß- stab zwischen GUT und BÖSE. Sie beschreibt nicht nur, sie wertet. Schon Aristoteles war der Ansicht, dass der Mensch nicht nur aus Konvention und Tradition handelt, sein Handeln ist vernünftig. Wenn nun Erfolg ein Gefühl der Übereinstimmung von persönlicher Herausforderung und vorhandenen Talenten ist, dann ist die Entscheidung für ein bestimmtes Tun eine vernunftbegabte Entscheidung, die allgemeinen Prinzipien entsprechen sollte. Hat damit ethisches Handeln für uns Wirtschaftstreibende einen Vorteil? Einfach ausgedrückt: Alles andere wäre wohl Harakiri mit Anlauf. Wir müssen uns nicht die Frage stellen, ob moralisches Handeln sinnvoll, nicht sinnvoll oder von Mal zu Mal neu zu entscheiden ist, folgt man der Theorie der menschlich-rationalen Entscheidung, dann ist die Rentierlichkeit von unmoralischem Verhalten jedenfalls kommunikativ gesehen weitaus geringer als jene von moralischem. Damit ist aber der Amoralist immer im sozialen Hintertreffen. Dem mag eingewendet werden: „Warum gibt es dann die Mafia?“ Einfach weil es auch böse Iguane auf den Galapagos gibt, deren Umfeld sie zu dem gemacht hat, was sie sind.

Damit schließt sich der Kreis und stellt sich die Frage: „Sind Immobilientreuhänder böse Iguane?“ Nein – sie sind vernunftbegabte, fühlende Wesen der Spezies Mensch, die sich auch auf dem 40. Bundestag zusammenfinden, um ihr eigenes Fortkommen, vor allem aber auch die Wohlfahrt des ihnen anvertrauten Vermögens beraten werden und „Darwin-lob“, selbst die Politik kann dem nichts anhaben, meint wie immer Herzlichst Ihr Triathlet