immoflash

Little Europe

Auf 200.000 m² breitet sich der Walter Business-Park in Wiener Neudorf aus. In den kommenden zwei Jahren steht ein Refurbishment an. Das Immobilien Magazin war vor Ort und hat das Areal näher unter die Lupe genommen.

Autor: Charles Steiner

Man braucht schon eine gewisse Zeit, um das Areal der WALTER GROUP zu Fuß zu umrunden, dort, wo sich auch der Walter Business-Park befindet. Immerhin: 40 Hektar nimmt der Komplex ein, die Hälfte davon entfällt auf den Business-Park - jenen Teil, der an verschiedene Unternehmen vermietet wird. Gerhard Müller, er ist Geschäftsführer des Walter Business-Park, leitet unseren Besuch mit einer Anekdote ein: "Als in den 1970er-Jahren der Gründer der WALTER GROUP, Franz Krauter, damit begonnen hatte, Grundstücke für den neuen Firmensitz anzukaufen, dachten einige Spediteure, er sei verrückt geworden." Lagen diese Liegenschaften damals doch weit vor der Stadt. Doch Krauter hatte offenbar ein Gespür für zukünftige Entwicklungen. 1989 ist das erste Grundstück verbaut worden. Mittlerweile besteht der Business Park aus sieben Baufeldern, das jüngste ist erst im Vorjahr fertiggestellt worden. Eigens, um Büro- und Lagerflächen vermieten zu können. Müller: "Wir können jetzt auf eine sehr gute Vermietungsquote verweisen - und auf Mieter, die schon seit vielen Jahren, manchmal auch seit Jahrzehnten bei uns ansässig sind." Und es gibt Erweiterungspotenzial. "30.000 m² sind problemlos möglich", sagt Müller, während er seinen Wagen um den imposanten Komplex lenkt.

Internationales Wiener Neudorf

Es sind vorwiegend internationale Mieter, die im Walter Business-Park eine Wirkungsstätte gefunden haben, erzählt Müller stolz. "Man könnte fast sagen, Little Europe ist hier zuhause", entgegnen wir. "Ja, das ist ein passender Vergleich", lautet Müllers Antwort. Kein Wunder - zahlreiche europäische, ja sogar globale Unternehmen haben hier Büro-, Lagerflächen oder Büro & Lagerkombinationen angemietet. Mehr als 70 Unternehmen aus 15 Ländern. Konica Minolta hat hier seinen Österreichsitz genauso wie Sony, Continental Contitech, Segafredo, der Schlüsseltechniker Abus, der Spezialist für Bankomatsysteme Diebold, Selecta, der Haushaltswarenanbieter Leifheit, Arthrex, ein Anbieter für Chirurgenbesteck im orthopädischen Bereich, oder Profimiet (sie stellen Utensilien für Caterings bereit) und, und, und. Man bemerkt, dass Gerhard Müller seine Arbeit als Geschäftsführer Spaß macht. Über jeden Mieter kann er etwas erzählen, er kennt die Geschäftsführer persönlich, weiß detailreich, was die Mieter genau machen, kann zu jedem seiner Mieter eine Expertise abgeben - so, als würde er selbst in den Unternehmen, die sich im Business-Park eingemietet haben, arbeiten. "Schließlich geht es darum, dass sie auch zufrieden sind. Deshalb haben wir schon Unternehmen, die seit mehr als 20 Jahren bei uns eingemietet sind. Wenn sie umziehen, dann innerhalb des Walter Business-Parks." Dazu hat man auch eine eigene Bau- und Facility Management-Abteilung, die mit den Mietern die Adaptierung und Ausstattung so plant, wie sie gewünscht wird. Man bemerkt den Logistik-Background sofort: Übersiedlungen müssen perfekt organisiert und durchgeführt werden, ohne Verluste fürs Tagesgeschäft.

Es wird modernisiert

Generell tut man viel für Mieter, so wurden innerhalb des Areals auch ansprechende Grünflächen mit Brunnen angelegt. Das größte Projekt steht allerdings für die kommenden zwei Jahre an: Die Bauabschnitte werden einem umfassenden Refurbishment unterzogen. "Wir wollen die Objekte auf den neuesten technischen Stand bringen und nehmen dafür sehr viel Geld in die Hand", erklärt Müller. Das betrifft die Haustechnik genauso wie eine thermische Sanierung und eine moderne Fassadengestaltung. "Wir haben mehrere Architekten beauftragt, für das Refurbishment Vorschläge zu unterbreiten. Die ersten Entwürfe sind bereits eingetrudelt", berichtet Müller hinter dem Lenkrad, auf den Straßenverkehr achtend. "Aber erst, wenn alle da sind, werden wir uns entscheiden." Wie viel Geld man in die Hand nimmt, das erzählt Müller nicht. Generell nennt man keine konkreten Zahlen, das ist die Firmenpolicy. Das betrifft auch das Wohnimmobilienportfolio in Wien, München und Berlin - alles eigenkapitalfinanziert. Seit 2004 investiert man in Wohnungen in guten Lagen - mit ein Grund dafür, warum Müller mittlerweile seit einigen Jahren an der Expo Real teilnimmt. Denn: "Dort trifft man Bauträger und Makler - wir können da die Märkte in Wien, Berlin und München ganz gut ausloten." Mit der langfristigen Veranlagung in Wohnimmobilien bilden die Immobilienfirmen der WALTER GROUP einen eigenständigen, stabilen Vermögenskern, der im Falle eines Finanzbedarfes mittelfristige Liquidität sichern soll. Denn die Lage der Immobilien macht sie wertvoll. Gründe zu einem eventuellen Verkauf gibt es keine, denn der Business-Park ist sehr gut ausgelastet, die Nachfrage enorm, wie Gerhard Müller weiter ausführt. Die Lagerflächen sind zu mehr als 90 Prozent belegt, die Büros zu mehr als 80 Prozent. "Die Mischung aus Büro und Logistik ist sehr begehrt, vor allem, weil die Mieter flexibler auf Kundenwünsche reagieren können." Vor allem könne man den Mietern insofern behilflich sein, als dass sie bei Kapazitätsspitzen auch Lagerflächen des Schwesterunternehmens WALTER LAGER-BETRIEBE nutzen können. Vor allem aber, sagt Müller, ist die Verkehrsanbindung unschlagbar. Zwei Autobahnauffahrten habe man, dafür keine Anrainer, die sich durch den Schwerverkehr gestört fühlen könnten. "Man kommt sehr schnell nach Wien, Graz und zum Flughafen. Das schätzen die Mieter sehr", erzählt Müller, während er den Wagen vom Bauteil sieben zu den anderen sechs führt. Ob er denn das Areal selbst zu Fuß abgegangen ist? "Nein, noch nicht." Dennoch: Man merkt - er kennt jeden Winkel des Business-Parks genau. Er manövriert uns durch alle Ecken des Parks, ohne reversieren zu müssen - und ebenso zielgerichtet, wie er die Sightseeingtour um den Komplex absolviert hatte, steuert er den Besucherparkplatz an, setzt uns vor unserem Auto ab. Er lächelt: "Das hat wirklich Spaß gemacht", meint er, als wir ausstiegen.

Fakten

90.000 m²
So viele Lager- und Büroflächen umfasst der Walter Business-Park mit seinen sieben Baufeldern und den Einzelobjekten. Das jüngste, Baufeld sieben, ist im Frühjahr 2016 eröffnet worden.

40 Ha
Das ist die Größe des Areals der WALTER GROUP. Die Hälfte davon entfällt auf den Business-Park.

1.600 Mitarbeiter
So viele arbeiten in den Unternehmen des Walter Business-Parks derzeit.

70
So viele Unternehmen sind derzeit im Walter Business-Park eingemietet. Sie kommen aus Japan, Frankreich, Finnland, den Vereinigten Staaten, Deutschland und vielen Ländern mehr. Insgesamt sind es 15 Länder.

Die Walter Group - diese Firmen gehören zur Gruppe:

• LKW WALTER: Transportorganisation
• CONTAINEX: Mobile Raumsysteme
• WALTER BUSINESS-PARK: Flexible Büro- und Lagerkombinationen
• WALTER LAGER-BETRIEBE: Warenlagerung und Lagermanagement
• WALTER LEASING: Trailer- und Zugmaschinen-Finanzierung
• WALTER IMMOBILIEN/CONTAINEX IMMOBILIEN: Investition in Neubau-Mehrfamilienhäuser in Wien, München und Berlin
• WALTER PROJEKT: Grundstücksakquise für Planung und Entwicklung von Wohnobjekten