immoflash

Logistik bleibt gefragt

Zweitbestes Invest-Ergebnis aller Zeiten in Deutschland

Autor: Gerhard Rodler

Mit einem Transaktionsvolumen von knapp 1,59 Milliarden Euro erzielten Logistik-Investments das zweitbeste jemals registrierte Halbjahresergebnis und liegen damit um gut 40 Prozent über dem zehnjährigen Durchschnitt. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE).

Besonders deutlich wird dies im Marktsegment der Einzelverkäufe, die um 35 Prozent geringer ausfielen und sich auf 832 Millionen Euro summieren. Hier spielte sich das Geschehen überwiegend im kleinteiligen und mittleren Bereich ab. Dagegen wurden bislang nur sechs Transaktionen über 30 Millionen Euro gezählt. Bei Portfolios fiel der Rückgang demgegenüber mit rund 10 Prozent deutlich geringer aus, obwohl die Zahl der Verkaufsfälle sogar gestiegen ist. Das nicht ausreichende Angebot zeigt sich insbesondere an den großen deutschen Logistikstandorten, an denen der Umsatz mit 346 Millionen Euro um durchschnittlich knapp 31 Prozent hinter dem Vorjahreswert zurückbleibt. Die einzigen Märkte mit positiver Entwicklung waren Berlin mit knapp 80 Millionen Euro (+44 Prozent) und Düsseldorf mit fast 66 Millionen Euro (+59 Prozent), wo im ersten Halbjahr auch am meisten investiert wurde. Auf den weiteren Plätzen folgen der traditionell starke Hamburger Markt mit 61 Millionen Euro (-63 Prozent), Frankfurt mit 43 Millionen Euro (‑13 %), München mit 36 Millionen Euro (-45 Prozent), Leipzig mit 34,5 Millionen Euro (-36 Prozent) sowie Köln mit gut 26 Millionen Euro (-62 Prozent).