immoflash

Logistik nimmt Fahrt auf

Lager- und Logistikmärkte wieder mehr gefragt

Autor: Gerhard Rodler

Die bereits im ersten Halbjahr sehr dynamische Entwicklung der deutschen Lager- und Logistikmärkte hat sich auch im dritten Quartal fortgesetzt. Der bundesweit registrierte Flächenumsatz beläuft sich bislang auf 3,75 Mio. m². Damit liegt das Ergebnis um gut 4 Prozent höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, wie die Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) ergibt. Der durchschnittliche Umsatz der letzten sechs Jahre wurde sogar um knapp 10 Prozent übertroffen. Lediglich im bisherigen Rekordjahr 2011 konnte in den ersten drei Quartalen ein besseres Resultat erzielt werden. „Wesentlich zum sehr guten Ergebnis beigetragen haben Eigennutzerdeals, die insgesamt auf einen Anteil von rund 50 Prozent kommen. An den großen deutschen Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig und München wurden knapp 1,65 Mio. m² umgesetzt, was einem Anstieg um gut 5 Prozent entspricht. Außerhalb dieser Standorte belief sich der Flächenumsatz auf 2,1 Mio. m²“, erläutert Hans-Jürgen Hoffmann, Bereichsleiter Industrial Investment & Services der BNP Paribas Real Estate GmbH. „Auch hier konnte das Vorjahresergebnis um rund 4 Prozent übertroffen werden.“ Hinter der positiven Gesamttendenz verbergen sich allerdings differenzierte Entwicklungen auf regionaler Ebene. Während einige Standorte deutliche Zuwächse verzeichnen konnten, mussten andere erhebliche Einbußen verkraften.