immoflash

Logistikflächen gefragt wie nie

Deutscher Flächenumsatz vom Vorjahr im dritten Quartal übertroffen

Autor: Charles Steiner

Die Nachfrage nach Logistikflächen steigt und steigt. So stark, dass spekulativ errichtete Flächen immer öfter bereits vorvermietet werden. Und generell hat auch durch die Coronapandemie der Logistikvermietungsmarkt einen Turbo erfahren - trotz des Umstands, dass im Coronaquartal fast nichts möglich war. „Das dritte Quartal war geprägt von einigen großvolumigen Vermietungsabschlüssen, die wir aufgrund der Covid-19-Pandemie im zweiten Quartal nicht gesehen haben“, so Steffen Sauer, Head of Industrial & Logistics Leipzig bei Colliers International. In der Region Berlin unterschrieb der Logistikdienstleister Ceva Logistics den größten Vermietungsabschluss der TOP 8-Standorte für eine Neubaufläche von rund 54.000 m² in Königs Wusterhausen südlich von Berlin, während die Hager Group, ein Anbieter für elektronische Installationen, mit 46.000 m² die zweitgrößte Anmietung in der Region Frankfurt generierte. Beide Flächen befinden sich noch im Bau und sollen bis Anfang nächsten Jahres fertiggestellt werden. Hinter dem deutschlandweit größten Eigennutzerabschluss im dritten Quartal steht die Rewe Group in der Region Hamburg mit rund 86.500 m².

Nach Angaben von Colliers International generierten in den ersten neun Monaten die TOP 8-Industrie- und Logistikimmobilienmärkte einen Flächenumsatz von rund 2,0 Millionen m². Trotz der regionalen Unterschiede bei den Flächenumsätzen und der allgemeinen Entscheidungszurückhaltung bei den Marktteilnehmern im zweiten Quartal lag der Gesamtumsatz nach neun Monaten rund 8 Prozent über dem Wert aus dem Vorjahreszeitraum. „Unsere Prognosen haben sich bestätigt und die Marktteilnehmer sind in der zweiten Jahreshälfte deutlich aktiver geworden“, betont Hubert Reck, Head of Industrial & Logistics Stuttgart bei Colliers International.

Das Mietpreisniveau verzeichnet auch im dritten Quartal eine stabile Entwicklung an allen TOP 8-Standorten. In der zuletzt im April von Colliers International durchgeführten Blitzumfrage war die Mehrheit der Befragten überzeugt, dass das Mietpreisniveau bis Ende des Jahres stabil bleiben wird. Ein halbes Jahr nach dem Ausbruch der Pandemie zeigen sich die Mieten zwar weiterhin stabil, aber mit einer klaren Tendenz nach oben.