Immobilien Magazin

Lust auf Raum

Seit vielen Jahren hat Boris Podrecca eine innige Beziehung mit der Architekur - die bis heute nichts von ihrem Eros verloren hat.

Autor: Barbara Wallner

Boris Podrecca kann nicht nicht über Architektur reden. In seinem Leben ist sie allgegenwärtig - sogar die FussballEuropameisterschaft, das alles beherrschende Thema, als wir unser Gespräch führen, sieht er mit dem Auge des Architekten: es ist der „Grundriss“ und der Raumgewinn auf dem Spielfeld, der ihn fasziniert - „Ich schaue und baue zugleich. Nach so einem Spiel ist schon eine Kathedrale enstanden.“ Natürlich ist er auch einfach Fußball-Liebhaber - hat er doch selbst schon professionell als Torwart gespielt in der italienischen Bundesliga. Eine Alternativkarriere? „Wäre ich nicht Architekt geworden, wäre ich Ethnologe oder Fußballtrainer geworden.“ In jedem Fall aber ist er ein guter Geschichtenerzähler, seine Schilderungen sind unmittelbar, seine Sprachbilder bunt und geschwungen. Ab und zu mischt sich ein englisches Wort darunter, ab und zu schwingt ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.