immoflash

M7 Real Estate kauft in Unna

Logistikimmobilie mit 184.200 m² Nutzfläche

Autor: Günther Schneider

Der britische Asset Manager M7 Real Estate hat zusammen mit einem US-Investor eine Logistikimmobilie in Unna, nahe Dortmund gekauft. Verkäufer ist ein Private Equity Fund. Das Warenhaus wurde zwischen 1988 und 1995 gebaut und hat 184.200 m² Nutzfläche, davon 172.000 m² Lagerfläche. „Wir sehen weiter Möglichkeiten für ein Investment- und Ertragswachstum im Gewerbeimmobiliensektor in Deutschland“, teilt Alyssa Huse, Managing Director bei M7 Real Estate, via Aussendung mit. Die erworbene Immobilie biete gute Grundlagen aufgrund der Lage in einem nachgefragten Gebiet für Logistik, einer attraktiven Ertragsrendite und einem starken Mieterbund. Der Region um Unna ist wegen seiner guten Verkehrsanbindung, die Autobahnen A1, A2 und A44 verlaufen in der Nähe, eine zentrale Drehscheibe für die Logistik des Ruhrgebietes. Mit der jüngsten Akquisition managt M7 Real Estate Assets in Deutschland eine Gesamtnettogrundfläche von 680,000 m² im Wert von 370 Millionen Euro.