immoflash

Makler bei Gewerbeimmos beliebt

ImmobilienScout24: Jeder Vierte vertraut auf Makler

Autor: Charles Steiner

Der Immobilienboom in den deutschen Metropolen wirkt sich auch auf die Suche nach passenden Gewerbeimmobilien aus. Weil die Flächen knapp werden und die Preise steigen, suchen sich Nachfrager oft professionelle Hilfe, um das passende Gewerbeobjekt zu finden. Das ist der Schluss, den ImmobilienScout24 in der aktuellen "Gewerbestudie Nachfrager" zieht. Dieser zufolge greift nahezu jeder Vierte (24 Prozent) auf die Hilfe von Maklern zurück.

Basis der Studie war die Frage, ob bei der Suche nach Gewerbeimmobilien Makler zu Rate gezogen werden. Das Ergebnis: Während bei Flächen unter 200m² nur rund 18 Prozent der Nachfrager professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, sind es bei Flächen über 1.000 m² schon 50 Prozent. Die Suche nach einem Makler wird dabei bevorzugt über das Internet ausgeführt (44 Prozent) Jeder zweite Nutzer (47 Prozent) hat dabei über ImmobilienScout24 eine Kontaktanfrage an einen Makler oder Eigentümer gestellt. Knapp die Hälfte der Nutzer, die sich letztlich für einen Makler entschieden haben, bezeichnet diesen Suchkanal auch als erfolgreich (48 Prozent). Die Frage, was gegen die Hilfe eines Maklers spricht, beantworten 59 Prozent der Befragten mit mangelndem Bedarf. 34 Prozent geben an, aufgrund der Kosten keinen Makler zu beauftragen.

Auch das Nutzungsverhalten der jeweiligen Kanäle wurde erhoben: Wenig verwunderlich wird am häufigsten das Internet (61 Prozent) genutzt. 48 Prozent der Nachfrager betreiben eigene Recherchen im privaten und geschäftlichen Umfeld. Den größten Verlust mussten die Printmedien hinnehmen. Während vor drei Jahren noch fast die Hälfte (47 Prozent) über diesen Kanal suchten, sind es heute nur noch knapp ein Viertel (24 Prozent).