immoflash

Makler mit findmyhome.at zufrieden

Dass Österreich online nach Immobilien sucht, ist bereits seit einigen Jahren Thema. Neu ist allerdings die vermehrt steigende Abschlussquote, die von FindMyHome.at erhoben wurde. So finden sich auch auf dem Portal circa 320.000 monatliche User und rund 400 Maklerunternehmen. Letztere wurden in einer Online-Umfrage zu den Themen Usability, Innovation und Preis-Leistungs-Verhältnis befragt. 218 Teilnehmer beantworteten die Fragen mittels ihrer Erfahrungen, die sie mit der Vermittlung ihrer Immobilien auf FindMyHome.at gemacht haben. Ein besonderes Highlight ist die hohe Abschlussrate: Im Durchschnitt gaben die befragten Immobilien-Makler an, dass fast jede Dritte Anfrage zu einem Abschluss führt (31,3 Prozent). Die gute Abschlussrate spiegelt sich auch in einem weiteren Aspekt wider: Fast 70 Prozent der Kunden schreiben FindMyHome.at eine höhere Anfrage-Qualität als den anderen Immobilienportalen zu. Besonders positiv bewertet wurde auch die Usability der aktuellen FindMyHome.at Seite. 94 Prozent stufen die Website aufgrund ihrer einfachen und benutzerfreundlichen Bedienung als „sehr gut“ oder „gut“ ein. „Die verbesserte Immobilien-Detailansicht, die leistungsstarke Serverstruktur und die vereinfachte Suche auf mobilen Endgeräten sind nur einige Investitionen, die wir im vergangenen Jahr getätigt haben, um das Portal stetig zu optimieren und - sowohl Immobilien-Maklern als auch -suchenden - höchsten Service zu bieten“, so Benedikt Gabriel, ebenfalls Geschäftsführer und Eigentümer. Einigkeit herrscht bei den Markenwerten: 98 Prozent bewerten den Auftritt von FindMyHome.at als sehr sympathisch oder sympathisch. Auch das branchenspezifische Know-How stellt für die Kunden ein Alleinstellungsmerkmal dar: 81 Prozent stufen die Markterfahrung des Portals als sehr positiv ein, 83 Prozent freuen sich über die „gute“ oder „sehr gute“ Kundenbetreuung durch die Mitarbeiter. „15 Jahre Marktkenntnis und -erfahrung bilden die Basis des heutigen Erfolgs von FindMyHome.at. Wir sind stolz, dass diese von unseren Kunden besonders wertgeschätzt wird“, so Bernd Gabel-Hlawa, Eigentümer und Geschäftsführer zu den Ergebnissen.

Autor: Gerhard Rodler

Weitere Artikel

  • » Der Ruck durch die Branche – Herwig Teufelsdorfer, COO der Buwog, beschäftigt sich ... mehr >
  • » Die Immobranche im Rückblick – Das waren die Highlights der KW 5: Zuerst fliegen ... mehr >
  • » Der erste Klick zählt am meisten – Immobilien-Suchmaschinen sind in der Immobilienbranche ... mehr >

Kommentare

Peter Weidler | 20.01.2017 08:56

Weiter so findmyhome, es ist wichtig, dass es in Österreich qualitative Alternativen gibt und bei uns eine andere Situation als zb in Deutschland herscht.