immoflash

Martin Sabelko dockt bei Mamma Group an

Herbert Pinzolits expandiert mit seiner Mamma

Autor: Gerhard Rodler

Der ehemalige Verleger Herbert Pinzolits hat ja schon vor einigen Jahren auf Immobilien umgesattelt und konnte mit zwei aufeinander folgenden Großprojekten in Tulln erste Erfolge im Immobiliengeschäft landen.

Mit dem Erwerb der drei größten Österreichstandorte des Textilhändlers Adler in Vösendorf, Ansfelden und Salzburg-Wals Ende 2017 sowie weiteren Akquisitionen von Hotel- und Geschäftsimmobilien, unter anderem in Wien, ging es dann richtig los. In Vösendorf wurde für den größten deutschen Fahrradhändler Stadler der erste Megastore in Österreich errichtet. Die vermietete Nutzfläche am Standort wurde dadurch auf knapp 15.000 m² verdoppelt und vor kurzem an einen institutionellen Investor verkauft.

Jetzt soll das noch größere Potenzial des drei Hektar großen Areals in Ansfelden gehoben werden. Gleiches gilt bei einem kürzlich erworbenen Fachmarktzentrum in Koblenz, Deutschland. Mit diesen und weiteren Projekten in der Pipeline nimmt die Mamma Group von Herbert Pinzolits weiter kräftig Fahrt auf.

Dieses Wachstum soll künftig durch Martin Sabelko zusätzlich befeuert werden. Weitere Developments in den Bereichen Wohnen, Hotel und Handel, so ließen Pinzolits und sein ehemaliger Studienkollege Sabelko im immoflash-Gespräch durchblicken, stehen kurz vor dem Abschluss. Darüber hinaus wird Sabelko mit seiner gewohnten Empathie und seinem Enthusiasmus Pinzolits bei weiteren Akquisitionen als auch bei der Verwertung abgeschlossener Projekte verstärken. Angesichts seines Netzwerkes darf man auf das Kommende gespannt sein.