immoflash

Mediation gewinnt an Bedeutung

Melanie Berger und Peter Adler gründen eigene Kanzlei

Autor: Charles Steiner

Die durch die Coronapandemie ausgelöste unsichere Rechtslage hinsichtlich Mieten für Nutzer und Eigentümer haben das Thema Mediation immer stärker in den Vordergrund gerückt. Gerichtsverfahren sind nämlich teuer und aufgrund der eben unsicheren Rechtslage derzeit auch nicht lösbar. Aus diesem Grund haben die beiden Mediatoren Melanie Berger und Peter Adler jetzt eine eigene Kanzlei mit dem Namen Adler & Berger gegründet. Hauptaugenmerk werde dabei auf Wirtschafts- Bau- und Lehrlingsmediation gelegt, zusammen verweise man auf eine Erfahrung von über 20 Jahren.

Peter Adler gründete 2004 seine Kanzlei Adler Mediation mit Büros in Wien, Graz und Zagreb. Der Jurist ist

eingetragener Mediator beim österreichischen Bundesministerium für Justiz und Lektor an verschiedenen

österreichischen Universitäten. Sein Schwerpunkt ist Wirtschaftsmediation mit Fokus in der Immobilien‐ und

Baubranche und gerichtsverbundene Mediation. Melanie Berger ist seit 2018 selbständige Unternehmensberaterin und Mediatorin. Die Generalistin, mit breitem beruflichem Hintergrund, hat ihre Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen Wirtschaftsmediation und Businesscoaching. In einer gemeinsamen Stellungnahme betonten Berger und Adler, dass das Konfliktpotenzial durch die Pandemie erheblich gestiegen sei und durch Synergien in der Kanzlei effizientere Lösungen angeboten werden können, wodurch Konflikte rascher und ohne Kollateralschäden bewältigbar seien.