immoflash

Mega-Deal in Irland

BVK kauft Shoppingcenter für 630 Millionen Euro

Autor: Engelbert Abt

Die Bayerische Versorgungskammer hat das Einkaufszentrum Liffey Valley im Westen von Dublin samt daran angrenzendem Bauland von Hines, HSBC Alternative Investments sowie die Grosvenor Group erworben - und zwar für eine Summe von mehr als 630 Millionen Euro. Das berichtet die Irish Times in der heutigen Montagsausgabe. Das Objekt mit einer vermietbaren Fläche 70.000 m² wird in einen Fonds für Universalinvestments eingebracht, um 22.000 m² könnte das Objekt noch erweitert werden. Entsprechende Baugenehmigungen liegen bereits vor. Unter anderem soll dort neben weiteren Einkaufsflächen eine 2.500 Sitzplätze umfassende Eisbahn mit olympischen Dimensionen entstehen. Hines wird weiterhin als Asset- und Development-Manager für das Einkaufszentrum verbleiben.

Das Liffey Valley Einkaufszentrum wurde 1998 eröffnet und hat mehr als 100 Shops und 3.500 Pkw-Stellplätze. Das Objekt war seit Juli 2016 am Markt, im Oktober ist dem Verkauf an die BVK zugestimmt worden. Mit dem heutigen Tag ist die Transaktion abgeschlossen worden.