immoflash

Mehr Transparenz bei Facility Services

Drees & Sommer launcht RES-Monitor, Kooperation mit Immobilien Magazin

Autor: Charles Steiner

Die Suche nach dem richtigen Immobiliendienstleister kann für Eigentümer oder Investoren mitunter zur Herausforderung werden - vor allem für jene Investoren, die gerade erst den österreichischen Markt betreten haben. Daher hat das Immobilienberatungsunternehmen Drees & Sommer nun den „Real Estate Service Monitor“, kurz RES-Monitor konzipiert: Dabei handelt es sich um einen Online-Marktplatz, der Nutzern ab sofort offiziell zur Verfügung steht und Auftraggebern und Auftragnehmern eine strukturierte Begegnungsplattform bietet.

Dazu gibt es auch eine exklusive Kooperation mit dem Immobilien Magazin: Die Zahlen werden, entsprechend fachlich aufbereitet, für das FM-Ranking, das Anfang November im Immobilien Magazin erscheint, herangezogen. Die Registrierung zum RES-Monitor ist kostenlos und unter dem Link www.res-monitor.com möglich. In weiterer Folge fragen wir die aktuelle Stimmung und die Herausforderungen der Branche ab, um Ihnen auch eine Stimme zu geben. Dazu folgen Sie bitte unserer Umfrage. Die offenen Fragen werden anonym ausgewertet.

Der RES-Monitor soll die bedarfsorientierte Suche von Dienstleistern durch Auftraggebern deutlich vereinfachen. Georg Stadlhofer, Geschäftsführer bei Drees & Sommer: „Auftragnehmer wiederum können ihre Leistungen und Verfügbarkeit am Markt platzieren, schnell gefunden werden und den konkreten Bedarf der Auftraggeber antizipieren.“

Aktuell stehen beim „Real Estate Service Monitor“ Leistungen aus den Bereichen Asset, Property und Facility Management im Fokus, in Zukunft sollen auch weitere Immobiliendienstleistungen hinzukommen. Die Ergebnisse können nach Leistungen, Asset-Klassen oder auch der Region gefiltert werden.