immoflash

Mercureim kauft in Zweibrücken

Hallplatz-Galerie für Fonds übernommen

Autor: Stefan Posch

Der vor zwei Jahren nach Luxemburger Recht aufgelegte Mercureim EF ONE SICAV FIAR-Fonds hat mit der Investition in die Hallplatz-Galerie in Zweibrücken erfolgreich sein Zielvolumen von rund 150 Millionen Euro erreicht. Der Mercureim-Fonds wurde von den Gründungsgesellschaftern Bernd von Manteuffel und Christophe Nadal gemeinsam mit einer weiteren französischen Gesellschafterin im Jahr 2017 für vor allem französische Familienvermögensverwaltungen und institutionelle Investoren aufgelegt.

„Wir sind sehr glücklich innerhalb von nur zwei Jahren nun mit der letzten Transaktion die Vollinvestition des Mercureim erreicht zu haben“, unterstreicht Bernd von Manteuffel, einer der Gründer des Fonds. „Der absehbar erfolgreiche Abschluss des Fonds war für uns auch der Auftakt für die Auflage des neuen Everest One-Fonds durch die Mimco Capital, der mit einem Zielvolumen von über 400 Millionen Euro deutlich größer werden wird“, erklärt Christophe Nadal, ebenfalls Mitbegründer des Mercureim.

Erbaut wurde die Hallplatz-Galerie Anfang der 90er-Jahre und umfasst insgesamt rund 12.000 m² vermietbarer Flächen mit einer Mischung aus Einzelhandel, Büro- und Arztflächen sowie Wohnungen. Das Gebäude liegt in einer 1A-Lage in Zweibrücken, umgeben vom Rathaus, dem Landgericht und dem Schwarzbach. Es fungiert als Tor zur Fußgängerzone und hat einen Anschluss zum städtischen Parkhaus. Ankermieter der Hallplatz Galerie sind C&A und der CAP Lebensmittelmarkt.