immoflash

Michael Heming neuer Fiabci-Präsident

Folgt Ramon Riera Torroba als Europa-Präsident nach

Autor: Charles Steiner

Die Fiabci Europa hat einen neuen Präsidenten: So eben hat Michael Heming, Präsident der Fiabci Deutschland sein Amt als Europa-Präsident angetreten, er folgt damit Ramon Riera Torroba, dem spanischen Fiabci-Präsidenten nach. Heming ist bereits im vergangenen Dezember von der Generalversammlung des Weltverbands in Gent gewählt, im Rahmen einer digitalen Zeremonie ist jetzt die Amtsübergabe an Heming begangen worden.

Heming will in seiner Funktion die Digitalisierung und die Gestaltung des damit verbundenen Wandels in den Vordergrund stellen, so der Europa-Präsident in einer ersten Stellungnahme: „Gerade in diesen Zeiten haben wir gesehen, wo wir Nachholbedarf haben, den es schnellstens aufzuholen gilt.“ Auch stelle die Corona-Pandemie die Branche vor großen Herausforderungen: „Dabei sehen wir, dass wir in Deutschland im Vergleich gut durch diese Zeit gekommen sind und weiterhin kommen werden. Gerade deswegen ist es umso wichtiger, sich auf europäischer Ebene noch stärker als bisher zu vernetzen und innerhalb der europäischen Chapter auszutauschen“, so Heming.

Heming ist seit mehr als 20 Jahren Fiabci-Mitglied und seit über 25 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Er ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Region) Masterlizenzpartner für Fine & Country, einem der größten internationalen Anbieter für Wohnimmobilien im Premiumsegment mit 300 Niederlassungen in 18 Ländern weltweit. Zudem ist er Inhaber der Firma Heming-Immobilien, einem Immobilienberatungsunternehmen mit rund 15 Mitarbeitern im Rhein-Main-Gebiet, das auf die Vermarktung von Wohnimmobilien und Investment sowie Gewerbe spezialisiert ist.