immoflash

Mietwohnungen besonders gefragt

Besonders die junge Generation sucht danach

Autor: Charles Steiner

Obwohl sich die Eigentumsquote in Österreich in den vergangenen Jahren doch stark erhöht hat, bleibt Österreich offenbar ein Land der Mieter. Zumindest, was die Nachfragesituation betrifft. Einer Studie von willhaben.at mit marketagent.com unter 2.000 Immobiliensuchenden zufolge seien Mietwohnungen stark gefragt. Fast die Hälfte der Österreicher interessiert sich für die Objektkategorie - fasst man jene Ergebnisse der jungen Generation - 18 bis 29 zusammen, liegt der Anteil sogar bei knapp 60 Prozent.

Warum ist das so? Laut der Studie würden vor allem der Preis eine Rolle bei den Wohnungssuchenden spielen - gerade im Mietsegment werde nach deutlich kleineren Wohnungen gesucht als im Kaufsegment. Als durchschnittliche Wunschmietwohnung seien 70 m² bei einer Miete unter 900 Euro ausgewiesen worden, bei der jüngeren Generation sinkt der Wert auf etwa 65 m². Im Eigentumssektor sind durchschnittlich 86 Prozent gefragt.

Fast 50 Prozent aller Befragten sind auf der Suche nach Wohnungen unter 600 Euro Monatsmiete. Mietkosten über 900 Euro sind nur noch für rund 10 Prozent aller Suchenden relevant.

Neben Preis spielten für die Immobiliensuchenden auch Zustand und Lage der Wohnung, besonders zu öffentlichen Verkehrsmitteln, ausschlaggebend. Kaum Beachtung fänden dabei Baujahr, Anbindung an Autobahn oder Bundesstraße oder prestigeträchtige Adresse.