immoflash

Mietwohnungen mit Freifläche gesucht

... aber zu wenig angeboten

Autor: Gerhard Rodler

Balkone, Gärten oder Terrassen sind bei Mietwohnungen sehr beliebt - dieser Tage wohl umso mehr. Laut einer willhaben-Umfrage in Kooperation mit marketagent.com ist eine Freifläche für jeden dritten Wohnungssuchenden ein wichtiges Kriterium. Allerdings sind diese Immobilien in Österreich zum Teil Mangelware. Nur jede 6. Mietwohnung, die 2019 auf willhaben angeboten wurde, wies einen Balkon, eine (Dach-)Terrasse, eine Loggia oder einen Garten auf.

Wer eine Mietwohnung mit Balkon oder ähnlichem haben will, muss daher mit höheren Kosten rechnen, als bei Wohnungen ohne Freifläche. Wie viel mehr gezahlt werden muss, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Wien wies mit 13 Prozent die größte m²-Preis-Differenz auf. Im Burgenland wurden für den Quadratmeter fast 12 Prozent mehr verlangt. In Salzburg waren die Preise von Wohnungen mit und ohne Außenfläche in der Auswertung für 2019 ungefähr gleich. Die Differenz lag nur bei knapp 2 Prozent.

Die teuersten Freiflächen-Wohnungen wurden 2019 in Wien angeboten. Der Quadratmeter kam auf durchschnittlich 16 Euro. Dahinter folgten Salzburg (14,3 Euro / m²) und Niederösterreich (11,1 Euro / m²). Auch in den übrigen Bundesländern lag der m²-Preis im zweistelligen Bereich. Lediglich im Burgenland wurden Wohnungen mit Außenfläche um rund 9,4 Euro / m² angeboten.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Weitere Artikel

  • » Bonjour Paris – Mit dem Market Center (MC) in Paris hat Engel & Völkers Ende Januar ... mehr >
  • » Mietpreiskurve flacht sich langsam ab – Auch wenn gegenüber 2018 die Mietwohnungspreise ... mehr >
  • » Unterschiedlicher Verhandlungsspielraum – Es ist nicht nur eine Frage des Preises, ... mehr >